Mikrofluidik Bauteile

Die Vielseitigkeit und die Flexibilität des FE-Pakets NM-SESES sind eine ideale Grundlage um Fluidik-Bauteile zu modellieren. Simulierte Vorgänge sind z.B. Stofffluss (Gase und Flüssigkeiten), thermische Prozesse und Diffusion zusammen mit chemischen Reaktionen. Der Anwender kann komplexe Materialeigenschaften einschliesslich der Reaktionskinetik selbst spezifizieren.

Beispiel: Modellierung einer Gasdiffusion durch eine mehrschichtige Folie

Ziel der Simulation war die Verbesserung der Sauerstoff- und Wassersperren von mit SiOx beschichteten PET-Folien. Um Materialschäden in der SiOx-Schicht zu studieren, wurde ein Modell entwickelt, in welches Permeabilität, Diffusion und Löslichkeitskoeffizienten eingingen. Mit dem Modell wurden verschiedene Laminierungen mit PET, SiOx und anderen permeablen Beschichtungen studiert. Das Modell liefert unter Berücksichtigung der zeitlichen Verzögerung effektive Parameter für die Permeabilität einer durch den Benutzer definierten mehrschichtigen Struktur. Dank dieser Modelle wurden Kosten und Zeit in der Entwicklungsphase  reduziert.